Neu: Nachhaltige Fassadenreinigung

Im Wohnobjekt in der Franz-Jonas-Straße wurde eine neue, umweltfreundliche Art der Fassadenreinigung angewandt.

Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein werden in Villach in allen Bereichen großgeschrieben. So freilich auch im Wohnungsreferat von Stadtrat Erwin Baumann.

Rundum sanierte Wohnanlage in der Franz-Jonas-Straße

„Wir sanieren und investieren immer unter dem Aspekt des Klimaschutzes. Das haben wir auch in der Franz-Jonas-Straße gemacht“, erkärt Stadtrat Baumann.

Durch die Nähe zum Petschnigteich ist dort die Luftfeuchtigkeit nordseitig höher, die dadurch eine Algenbildung auf der Fassade begünstigt. „Wir wollten nun in einem Pilotprojekt gemeinsam mit der Spezialfirma Weichselbraun eine besonders umweltschonende Reinigung ausprobieren“, erkärt Erwin Baumann. Zuerst wurde der Schmutz gelöst und das dabei aufgefangene Schmutzwasser durch eine spezielle Filterbox aufbereitet und wiederverwendet. Die mobile Schmutzwasser-Aufbereitungsanlage enthält je einen Frischwasser- und Aufbereitungstank sowie eine Dosieranlage und einen Schalttank. „Durch diese Art der Reinigung wird auch die Fassade besonders schonend und umweltfreundlich gereinigt“, sagt Baumann.

Die Wohnanlage Franz-Jonas-Straße wurde 1969 errichtet, bekam 2007 einen Vollwärmeschutz und im Vorjahr eine Zentralheizung auf Fernwärmebasis.



04.07.2022
Quelle: Villacher Stadtzeitung, Ausgabe Nr. 6/2022
Bilder: Augstein Media